Ipertrail 2020

Nachdem ich vor ziemlich genau einem Jahr beim 100 Meilen Lauf im Rahmen des S1 gestartet bin, wollte ich dieses Jahr die verschärfte Variante unter die Füsse nehmen, den Ipertrail. Der Ipertrail verfolgt ein anderes Konzept, bei dem nicht konventionelle Verpflegungspunkte angelaufen werden konnten. Vielmehr wurde jedem von uns eine Box zur Verfügung gestellt, zu der wir jeweils nach etwa 35 km Zugang erhielten.

Zusätzlich mussten wir uns den Weg selber suchen. Dazu erhielten wir ein paar Tage vorher die GPS-Daten.
Obwohl die Herausforderung bei diesem Lauf nicht in der schlichten Distanz lag, hier ein paar technische Daten:

Start: Nova Gorica (Grenzstadt zwischen Slowenien und Italien)
Ziel: Bora/Sistiana (Italienische Küstenstadt)
Distanz: 173 km
Steigung: 8700 Höhenmeter

Momentan bin ich noch dran, den gesamten Artikel zu schreiben, hier aber schon mal ein paar Bilder

A long story short, ich habe es geschafft. Die spezielle Herausforderung war sicher die Navigation. Dabei stellte sich nicht die Frage, welchen der drei Wege man bei der Kreuzung nehmen soll. Ich stand eher vor der Frage, „wo zur Hölle soll in dieser Geröllhalde ein Weg sein“